Firmung

An der Schwelle zum Erwachsenwerden setzen viele Kulturen besondere Zeichen.
In der katholischen Kirche sind die Taufe und Erstkommunion nicht alles auf dem Weg zum Christsein vom Kind zum Heranwachsenden.

So ist die Firmung das Sakrament der Bestärkung des jungen Menschen in seinem Glauben. Die Jugendlichen werden durch die Gabe des Heiligen Geistes bestärkt, Verantwortung für sich und die Gemeinschaft zu übernehmen.
Das Sakrament der Firmung spendet in der Regel der Bischof durch Salbung mit Chrisam auf der Stirn und Handauflegung.

 

 

In der Pfarreiengemeinschaft Rohrbach-Rohr-Fahlenbach feiern wir Firmung im zweijährigen Rhythmus. Gefirmt werden die Jugendlichen der 7. und 8. Jahrgangsstufe. Die Bereitschaft sich firmen zu lassen entscheidet jeder Firmling selbst.
In der Tagespresse, auf unserer Webpage und im Kirchenzettel werden wir ankündigen, ab wann man sich für die Firmung anmelden kann.
Hierzu benötigen wir den Taufschein, Patenbescheinigung und die Einwilligung der Erziehungsberechtigten.

Die nächste Firmung ist geplant für das Jahr 2022!

Als Pfarrteam wünschen wir den künftigen Firmlingen, dass Gottes Geist hörbar bleibt in ihrem Leben, so wie es der Heilige Augustinus in seinem Gebet formulierte:

„Atme in mir, du heiliger Geist,dass ich Heiliges denke.
Treibe mich, du heiliger Geist,dass ich Heiliges tue.
Locke mich, du heiliger Geist,dass ich Heiliges liebe.
Stärke mich, du heiliger Geist,dass ich Heiliges hüte.
Hüte mich, du heiliger Geist,dass sich das Heilige nimmer verliere.
Amen