Liebe Pfarrgemeinde,
da die Palmzweige dieses Jahr nicht in der Kirche gesegnet werden können, hier eine Anregung wie Sie dies zu Hause selbst tun können.

Die Familie versammelt sich mit den Palmzweigen in Händen und einem Weihwassergefäß. Die Segnung kann von jedem Getauften/Getaufter vorgenommen werden. Meist übernimmt die Leitung des Gebets ein Elternteil. 

V: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. 
A: Amen.
V: Guter Gott. Eine Taube verkündete mit einem Palmzweig dem Noah das Ende der ­großen Flut. Diese Zweige seien uns ein Zeichen der Hoffnung. Wir loben dich.
A: Wir preisen dich.
V: Auf dem Weg durch die Wüste spendeten Oasen mit Palmen dem Volk Israel Ruhe. Diese Zweige mögen uns an die Ruheorte erinnern , die Gott uns schenkt. Wir loben dich.
A: Wir preisen dich.
V: Von Palmzweigen  umrahmt zieht Jesus in Jerusalem ein. Diese Zweige seien uns ein Zeichen, dass er auch zu uns kommt und Hilfe bringt. Wir loben dich.
A: Wir preisen dich.

V: Guter Gott, + segne diese Palmzweige,  die auch Zeichen des Lebens und der Hoffnung,  der Freude und der Erlösung sind.  Segne + aber auch all diejenigen,  die diese Zweige in Händen halten.  Lass uns Jesus treu bleiben in glücklichen Tagen,  aber auch in den dunklen und schweren Stunden unseres Lebens.  Darum bitten wir durch Christus unseren Herrn. (ein Kreuzzeichen)
A: Amen
Die Palmzweige mit Weihwasser besprengen.

Es kann nun eine Strophe des Liedes „O Herz des Königs aller Welt“ (GL 369) gesungen werden.

A: Vater unser …..

V: Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist.
A: Wie im Anfang so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.