Firmung

An der Schwelle zum Erwachsenwerden setzen viele Kulturen besondere Zeichen.
In der katholischen Kirche sind die Taufe und Erstkommunion nicht alles auf dem Weg zum Christsein von Kindern und Heranwachsenden. Mit der Spendung des Firmsakramentes erfahren und erbitten wir den Geist Gottes zur Stärkung, zur Entwicklung einer gesunden Persönlichkeit, hin zu einem ehrfürchtigen und vertrauensvollen Menschen. So wie die ersten Christen den auferstandenen Christus bezeugten: als kraftvoll, begeistert und voller Vertrauen.
Was in der Taufe grundgelegt wurde, wird in der Firmung gestärkt.
So ist die Firmung das Sakrament der Bestärkung des jungen Menschen in seinem Glauben. Die Firmlinge werden durch die Gabe des Heiligen Geistes bestärkt, Verantwortung für sich und die Gemeinschaft zu übernehmen.
Das Sakrament der Firmung spendet in der Regel der Bischof durch Salbung mit Chrisam auf der Stirn und Handauflegung.

In der Pfarreiengemeinschaft Rohrbach – Rohr – Fahlenbach werden die Kinder der 6. und 7. Jahrgangsstufe gefirmt. Somit findet die Firmung alle zwei Jahre statt. Der Firmtermin wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben. Die Anmeldung erfahren Sie über den Kirchenanzeiger oder im Pfarrbüro. Die uns bekannten Katholiken erhalten die Anmeldung und eine Einladung zum 1. Informationsabend zugesendet. Für die Anmeldung benötigen wir einen Taufschein und die Unterschrift der Erziehungsberechtigten. Die Vorbereitung auf das Sakrament erfolgt durch die Pfarrgemeinde: Firmlingstage, Firmlingsprojekte. .

Termin:
29.06.2018